RB Leipzig : Rangnick: Nächste Woche wieder Gespräch mit Hasenhüttl

Sportdirektor Ralf Rangnick kündigte ein Gespräch mit Cheftrainer Ralph Hasenhüttl (l) über eine Vertragsverlängerung an.
Foto:
Sportdirektor Ralf Rangnick kündigte ein Gespräch mit Cheftrainer Ralph Hasenhüttl (l) über eine Vertragsverlängerung an.

In der kommenden Woche dürften sich die Vereinsverantwortlichen von RB Leipzig mit Trainer Ralph Hasenhüttl für Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung wieder zusammensetzen.

svz.de von
12. April 2018, 21:31 Uhr

Das kündigte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Fußball-Europa-League bei Olympique Marseille an.

«Er hat uns mitgeteilt, dass er sich vorstellen kann, über die Saison hinaus zu bleiben. Das hat mich gefreut. Wir werden den Ball aufnehmen und uns zusammensetzen», sagte der 59 Jahre Rangnick dem TV-Sender Sky. «Nächste Woche ist eine normale Woche. Da sollte sich die Möglichkeit ergeben, dass man sich zusammensetzt.»

Hasenhüttls Vertrag endet im Juni 2019. Er war im Sommer 2016 vom FC Ingolstadt zum damaligen Bundesliga-Aufsteiger nach Leipzig gewechselt. Der 50-Jährige hatte zuletzt gesagt, dass er seine Bereitschaft zum Bleiben klar signalisiert habe und nun der Verein am Zug sei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen