zur Navigation springen

Werder trifft auf Hoffenheim : Nouri zum Start zuversichtlich - Baumann auf Stürmersuche

vom

Fußball-Bundesligist Werder Bremen möchte noch in der laufenden Transferperiode einen Stürmer verpflichten.

svz.de von
erstellt am 17.Aug.2017 | 14:37 Uhr

«Mit Max Kruse und Fin Bartels haben wir einen sehr guten Angriff. Wir wollen aber nach wie vor einen anderen Stürmertypen und sind weiter auf der Suche», sagte Sportchef Frank Baumann vor dem Auftakt bei 1899 Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr).

Bedarf hätten die Hanseaten durchaus. Routinier Claudio Pizarro erhielt keinen neuen Vertrag, Nachwuchstalent Ousman Manneh soll verliehen und der US-Amerikaner Aron Johannsson verkauft werden. «Wir wollen nichts machen, nur um etwas gemacht zu haben. Er muss sportlich und menschlich überzeugen und es muss auch finanziell passen. Wir sind optimistisch, dass es bis Transferschluss klappt», erklärte Baumann.

Zuversichtlich vor dem ersten Liga-Spiel in Hoffenheim ist auch Trainer Alexander Nouri. «Die Vorbereitung ist gut verlaufen. Wir konnten uns physisch eine gute Basis erarbeiten und haben schon im Pokal-Spiel gegen Würzburg gute Dinge gesehen», teilte der Bremer Coach mit. Verzichten muss Nouri auf Ersatzkeeper Michael Zetterer, der mit einer Bindehautentzündung ausfällt. Für ihn rückt Jaroslav Drobny auf die Ersatzbank. Mittelfeldspieler Jerome Gondorf steht nach Sprunggelenksproblemen wieder zur Verfügung.

Hoffenheim-Werder bei bundesliga.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen