Vor DFL-Versammlung : Laut Gutachten: Gehaltsobergrenze im Fußball möglich

svz+ Logo
Thomas Oppermann sitzt seit 2019 dem Ethikkomitee des Deutschen Fußball-Bundes vor. /zb/dpa

Eine Gehaltsobergrenze im Fußball ist durchaus möglich. Zu dieser Auffassung kommen zwei Rechtsgutachten der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages, die der SPD-Politiker Thomas Oppermann laut eines Berichts der «Süddeutschen Zeitung» in Auftrag gegeben hat.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
02. August 2020, 20:28 Uhr

Voraussetzung für eine Deckelung der Millionengehälter sei aber die Einführung durch die Europäische Fußball-Union (Uefa). Die Gutachten sollen den Clubs der 1. und 2. Bundesliga am Dienstag auf der DFL-M...

nszeotusuraVg rüf eien ukleencDg rde lrgeeoieMänlnltih sei baer ide fnirEnhguü durhc edi irsäucpEheo F-nionulßUlba )U.aef( Dei haecuttGn snelol ned lCusb erd .1 nud .2 esgBdlunai ma ngDeiast fau rde rsiMglLnrtmdegFiuma-lvDee otsvteglerl we.nred pOmapenrn, der stie 1092 mde ohiekemEtikt eds Detsenhcu ab-luFeßBlusdn D(FB) ir,zottvs illw üfr eien cheols reeeOrbzgn - ahuc iantelnonriat - ebewnr.

«Das azeng äsmdhtelofGsecl des slFualßb astdn dcruh edi riao-esCKnro tim emnei agclhS fua erd e,ppK»i sgate mpnranpeO edr SZ.»« Im tserbH eollw re bei edr lugtnuKagsrau in Bsreüls ide ehacnCn atesnl,uo nei«e endeentrchpse neggeRlu hcotrhlurecaiep asnu.iebr»czh etpzritevrnStree sua dem lßlFuab ethant schi zzettul chtseiskp tägeruße, sdsa neie diegetrar engRlgeu zeztredsunuch .räwe

© iocpdaof-,nm d262/490920-:-8a1650p

zur Startseite