Wunschlösung : Korb für HSV: Boldt will Vertrag bei Bayer erfüllen

Hat dem HSV eine Absage erteilt: Leverkusen-Manager Jonas Boldt.
Hat dem HSV eine Absage erteilt: Leverkusen-Manager Jonas Boldt.

Der angeblich vom Hamburger SV umworbene Manager Jonas Boldt will seinen bis 2019 laufenden Vertrag bei Bayer Leverkusen erfüllen.

svz.de von
11. März 2018, 12:02 Uhr

«Das ist mein Plan. Ich habe nie einen anderen gehabt», sagte Boldt am Samstag im Aktuellen Sportstudio des ZDF. Vom Interesse des HSV habe er gelesen, «mehr war eigentlich jetzt auch nicht. Ich war die vergangenen Tage und Wochen sehr intensiv damit beschäftigt, die Zukunft von Bayer Leverkusen für die kommende Saison zu planen», sagte Boldt.

Der 36-Jährige soll die Wunschlösung des neuen HSV-Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Hoffmann für die nach der Trennung von Sportdirektor Jens Todt vakante Manager-Position gewesen sein. Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hatte allerdings bereits betont, dass Boldt bei Bayer bleiben werde.

Möglicherweise wird sein bis 2019 laufender Vertrag verlängert und Boldt befördert. «Das weiß ich nicht, da bin ich der falsche Ansprechpartner. Ich glaube, es ist kein Geheimnis, dass ich eine besondere Bindung zu Bayer Leverkusen habe, dass ich mich hier wohl fühle. Alles andere liegt nicht allein in meinen Händen», sagte Boldt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen