Verletzung bei 0:1-Niederlage : Kölner Rausch fällt mit Gehirnerschütterung aus

Konstantin Rausch hat sich bei der 0:1-Niederlage in Gladbach eine Gehirnerschütterung zugezogen.
Foto:
Konstantin Rausch hat sich bei der 0:1-Niederlage in Gladbach eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss vorerst auf seinen Profi Konstantin Rausch verzichten. Der 27 Jahre alte Linksverteidiger hat sich am Sonntag bei der 0:1-Niederlage in Mönchengladbach eine Gehirnerschütterung zugezogen.

svz.de von
21. August 2017, 15:35 Uhr

Das habe eine MRT-Untersuchung am Tag nach dem Derby ergeben, teilte der FC am Montag mit. Rausch war zur Halbzeit ausgewechselt worden.

Twitterkanal des 1. FC Köln

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen