Probleme im Mittelfeld : Hoffenheimer Demirbay und Amiri verletzt

Der Hoffenheimer Kerem Demirbay leidet an einer Verletzung der Oberschenkelmuskulatur.
Der Hoffenheimer Kerem Demirbay leidet an einer Verletzung der Oberschenkelmuskulatur.

1899 Hoffenheim bricht vor dem Bundesliga-Rückrundenstart bei Werder Bremen ein Großteil des Mittelfelds weg.

svz.de von
11. Januar 2018, 12:46 Uhr

«Stand jetzt», sagte Trainer Julian Nagelsmann, fallen Nationalspieler Kerem Demirbay und U21-Europameister Nadiem Amiri aus: «Kerem ganz sicher, Nadiem zu 90 Prozent.» Demirbay habe eine Verletzung der Oberschenkelmuskulatur und werde etwas länger fehlen. Amiri leidet unter einer Fußprellung, «die nicht so schnell verheilt».

Zudem werden Dennis Geiger und Lukas Rupp von muskulären Problemen geplagt. «Das sind alles ein bisschen Altlasten vom letzten Jahr und auch dem geschuldet, dass der Urlaub so kurz war», erklärte Nagelsmann. In Bremen (Samstag, 15.30 Uhr) hoffen die Hoffenheimer auf eine Revanche für das DFB-Pokal-Aus im Dezember. Eine Alternative im Mittelfeld wäre der Ex-Bremer Florian Grillitsch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen