zur Navigation springen

Transfermarkt : Höwedes-Wechsel nach Turin: «Bislang keine Einigung»

vom

Der Wechsel von Weltmeister Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 zum italienischen Fußball-Meister Juventus Turin ist noch immer in der Schwebe.

svz.de von
erstellt am 29.Aug.2017 | 14:24 Uhr

«Ich sage grundsätzlich nichts zum Inhalt oder dem Stand von Vertragverhandlungen. Was ich sagen kann ist, dass es bislang keine Einigung gibt», sagte Schalkes Manager Christian Heidel der Deutschen Presse-Agentur.

Die italienische «Gazzetta dello Sport» berichtete indes, dass der 29 Jahre alte Innenverteidiger am Mittwoch zum Medizincheck und zur Vertragsunterzeichnung in Turin erwartet werde. Die Clubs hätten sich auf den Wechsel des von Schalke-Coach Domenico Tedesco als Kapitän abgesetzten Profis verständigt. Höwedes, der in dieser Saison noch nicht zum Einsatz kam, solle einen Vierjahresvertrag erhalten. Das Transfervolumen beträgt laut «Gazzetta» insgesamt 15 Millionen Euro.

Den Angaben zufolge wechselt Höwedes zunächst für vier Millionen Euro auf Leihbasis und soll dann für eine Ablösesumme von elf Millionen Euro gekauft werden. Solche Details wollte Heidel nicht kommentieren.

Juves Sami Khedira würde sich sehr über die Verpflichtung seines Nationalmannschaftskollegen freuen. «Höwedes ist ein Leader, gibt immer alles. Er kann für uns wichtig werden, wenn es klappt. Momentan sieht es ja danach aus», sagte Khedira der «Bild»-Zeitung.

Bis zum Transferende am Donnerstag (18.00 Uhr) will Schalke sich noch von Donis Avdijaj und Sidney Sam trennen. An Sam zeigt der Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart Interesse. Ein Wechsel zum Zweitligisten VfL Bochum, wo sich der 29 Jahre alte Offensivspieler zuletzt fit hielt, stand laut Heidel nie zur Debatte: «Das ist immer falsch rübergekommen.»

Schalke-Kader

Profil Höwedes

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen