Schiedsrichterbeleidigung : Hertha-Kapitän Ibisevic für zwei Spiele gesperrt

Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic (r) wird von Schiedsrichter Tobias Stieler vom Platz geschickt.
Foto:
Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic (r) wird von Schiedsrichter Tobias Stieler vom Platz geschickt.

Wegen Schiedsrichterbeleidigung ist Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic vom DFB-Sportgericht für zwei Pflichtspiele gesperrt worden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

svz.de von
26. September 2017, 16:16 Uhr

Ibisevic war in der 89. Minute des Bundesligaspiels beim FSV Mainz 05 von Schiedsrichter Tobias Stieler des Feldes verwiesen worden. Er hatte sich eine blutende Verletzung zugezogen und sollte den Platz zur Behandlung verlassen. Ibisevic weigerte sich und ging erst nach einem kurzen Wortwechsel. Hertha BSC hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

DFB-Mitteilung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen