Wegen Kovac-Wechsels : Herrlich glaubt nicht an Probleme bei Frankfurt

Warnt vor Eintracht Frankfurt: Leverkusens Trainer Heiko Herrlich.
Foto:
Warnt vor Eintracht Frankfurt: Leverkusens Trainer Heiko Herrlich.

Leverkusen (dpa) - Trainer Heiko Herrlich von Bayer Leverkusen glaubt angesichts des bestätigten Wechsels seines Frankfurter Kollegen Niko Kovac zum FC Bayern nicht an einen Spannungsabfall beim kommenden Gegner.

svz.de von
13. April 2018, 14:47 Uhr

«Ich bin sicher, dass sie das hinkriegen werden. Dafür sind sie alle professionell genug - der Trainer vorneweg», sagte Herrlich am Tag vor dem Gastspiel der Hessen (15.30 Uhr).

«Niko Kovac hat in den letzten Jahren Großartiges geschafft und super Arbeit geleistet. Er hat aus einem Abstiegskandidaten eine Mannschaft geformt, die ambitioniert ist, oben mitzuspielen», sagte Herrlich: «Nun haben sie dieses Ziel vor Augen, und deshalb werden sie hundertprozentig konzentriert sein.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen