DFB-Chef : Grindel-Vorschlag: Meldeauflagen gegen Fan-Randale

Reinhard Grindel ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes.
Reinhard Grindel ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes.

Im Kampf gegen die zunehmende Randale in einigen Fankurven hat DFB-Präsident Reinhard Grindel mehr Unterstützung von Polizei und Behörden gefordert.

svz.de von
30. August 2017, 12:01 Uhr

«Es gibt solche Rädelsführer, die polizeilich bekannt sind. Warum wird dann nicht mehr mit Meldeauflagen gearbeitet?», sagte Grindel dem «Redaktions Netzwerk Deutschland». «Wieso sagt man ihnen nicht: Ihr meldet euch an einem Spieltag um 15 Uhr, um 16 Uhr und um 17 Uhr bei eurer Polizeidienststelle - wenn nicht, werdet ihr zur Fahndung ausgeschrieben. Das wäre eine Maßnahme, die im Vorfeld wirken könnte.»

Grindel-Interview

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen