zur Navigation springen

1:3-Niederlage gegen Gladbach : Flaschenwurf: Nagelsmann entschuldigt sich

vom

Trainer Julian Nagelsmann hat sich nach der 1:3-Niederlage von 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach für einen missglückten Flaschenwurf entschuldigt.

svz.de von
erstellt am 28.Okt.2017 | 19:09 Uhr

«Ich hatte heute eine sehr dämliche, dumme Aktion», sagte der 30-Jährige bei der Pressekonferenz nach dem Bundesliga-Spiel. Nagelsmann wollte nach dem Ausgleich der Gladbacher vor lauter Wut eine Trinkflasche an die Wand hinter der Trainerbank feuern. Sie rutschte ihm jedoch aus den Fingern, touchierte kurz die Überdachung der Trainerbank und flog hoch in die Zuschauerränge. Dort traf sie einen Mann direkt am Kopf.

Kurz nach dem Schlusspfiff war Nagelsmann zu dem Zuschauer geeilt, entschuldigte sich und umarmte ihn. «Es tut mir leid. Das war eine dumme Aktion, die mir nicht passieren darf - und auch nicht mehr passieren wird.» Der Mann blieb offenbar unverletzt. Er erwiderte jedenfalls lächelnd die Umarmung des Hoffenheimer Trainers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen