zur Navigation springen

Null bis 2822 : Elf Zahlen zum 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga

vom

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

svz.de von
erstellt am 27.Aug.2017 | 12:40 Uhr

0 - Keinen Punkt aus den ersten beiden Bundesliga-Spielen seiner Amtszeit beim FSV Mainz 05 - einen schlechteren Start als Sandro Schwarz erwischte keiner seiner Trainer-Vorgänger auf der FSV-Bank.

1 - Aufsteiger sind Angstgegner für die Mainzer. Von den vergangenen acht Duellen gewann der FSV nur eins, auch gegen Stuttgart gab es wie am ersten Spieltag gegen Hannover eine Niederlage.

10 - Die Auswärtsschwäche der Berliner nimmt besorgniserregende Züge an. Von den zurückliegenden elf Spielen in der Fremde verlor Hertha zehn.

36 - Sekunden lief das Spiel gegen Gladbach, als Alfred Finnbogason das schnellste Tor in der Bundesliga-Historie des FC Augsburg gelang.

39 - Borussia Dortmund baut auch unter Trainer Peter Bosz seinen Bundesliga-Heimrekord aus. Das 2:0 gegen Hertha war die 39. Partie nacheinander ohne Niederlage.

50 - Julian Nagelsmann ist erst 30 Jahre alt. Dennoch erlebte er mit der TSG Hoffenheim bei Bayer Leverkusen schon sein 50. Bundesligaspiel als Trainer.

77 - Wochen mussten die Fans des Aufsteigers VfB Stuttgart auf einen Sieg in der Bundesliga warten. Vor dem 1:0 gegen Mainz am Samstag gab es das zuletzt im März 2016 beim 5:1 gegen die TSG Hoffenheim.

100 - Pierre-Emerick Aubameyang gelang das 100. BVB-Tor gegen Hertha BSC

100 - Sein Startelf-Debüt für Eintracht Frankfurt war für Kevin-Prince Boateng auch das 100. Spiel in der Bundesliga. Er spielte vorher für Hertha BSC, Borussia Dortmund und Schalke 04 in der ersten Liga.

200 - Bundesligaspiele hat Patrick Herrmann bestritten - aber nur 23 über 90 Minuten. Diese Teilzeitquote ist Ligarekord nach 200 Spielen.

2822 - So viele Tage musste Holger Badstuber auf seinen zweiten Bundesliga-Treffer warten. Beim 1:0 des VfB Stuttgart gegen Mainz war er der entscheidende Mann. Das ersten Tor erzielte er vor mehr als 400 Wochen im Dezember 2009. Damals noch für den FC Bayern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen