Nationaltorwart : Eintracht Frankfurt verpflichtet Dänen Rönnow

Der dänische Torwart Frederik Rönnow soll bei Eintracht Frankfurt den wohl wechselden Lukas Hradecky ersetzen. /PAP
Foto:
Der dänische Torwart Frederik Rönnow soll bei Eintracht Frankfurt den wohl wechselden Lukas Hradecky ersetzen. /PAP

Eintracht Frankfurt hat den dänischen Nationaltorwart Frederik Rönnow von Bröndby IF verpflichtet.

svz.de von
12. April 2018, 16:45 Uhr

Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wird er vorbehaltlich der ausstehenden medizinischen Untersuchung einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 unterzeichnen. Damit haben die Hessen den Nachfolger für den aller Voraussicht nach am Saisonende wechselnden Stammkeeper Lukas Hradecky gefunden.

«Wir haben unsere stets guten und konstruktiven Gespräche mit Bröndby IF zu einem positiven Ende geführt und sind uns auch mit dem Spieler über einen Wechsel einig», erklärte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic nach Gesprächen in Kopenhagen. «Mit Frederik Rönnow haben wir eine wichtige Planstelle geschlossen. Wir sind von ihm und seinen Qualitäten total überzeugt.»

Der 25-jährige siebenmalige Nationalspieler begann seine Profikarriere beim dänischen Erstligisten Esbjerg FB, mit dem er bereits in der Europa League spielte. Seit 2015 ist er bei Bröndby IF und hat bei dem von dem deutschen Coach Alexander Zorniger trainierten Club 110 Pflichtspiele absolviert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen