Sonntag gegen den VfB : Burgstaller vor Rückkehr in Schalker Startelf

Guido Burgstaller könnte in den Schalke-Sturm zurückkehren.
Foto:
Guido Burgstaller könnte in den Schalke-Sturm zurückkehren.

Guido Burgstaller darf auf eine Rückkehr in die Startelf des FC Schalke 04 hoffen. Der von einer Fußverletzung genesene österreichische Torjäger des Fußball-Bundesligisten gilt als erste Wahl für das Heimspiel am Sonntag (18 Uhr) gegen den VfB Stuttgart.

svz.de von
08. September 2017, 18:17 Uhr

Damit dürfte der von Trainer Domenico Tedesco in den bisherigen Saisonspielen gegen Leipzig (2:0) und Hannover (0:1) bevorzugt eingesetzte Angreifer Franco di Santo wieder auf die Bank zurückkehren. Zwar bescheinigte Tedesco beiden Profis am Freitag «noch Trainingsrückstand», dürfte aber mangels Alternative dennoch auf Burgstaller zurückgreifen.

Der Coach warnte seine Profis davor, den Gegner zu unterschätzen: «Stuttgart hat eine gute Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielern. Das ist kein gewöhnlicher Aufsteiger.» Noch keine Option für die erste Elf scheint Breel Embolo zu sein. Der Schweizer erzielte zwar im Test beim Oberligisten FC Gütersloh (9:0) während der Länderspielpause zwei Tore, hat aber noch immer Trainingsrückstand. «Er macht weiter Fortschritte. Es wird von mal zu mal besser», kommentierte Tedesco.

Embolo arbeitet seit seinem im vergangenen Oktober erlittenen komplizierten Sprunggelenks- und Wadenbeinbruch an einem Bundesliga-Comeback. Mit einer Transfersumme von 22 Millionen Euro ist der im vergangenen Sommer verpflichtete Angreifer der teuerste Einkauf der Schalker Vereinshistorie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen