Wechselwunsch des Stürmers : Bayern-Boss bekräftigt: Lewandowski «wird nicht verkauft»

Der FC Bayern München will Robert Lewandowski auch nicht für eine sehr hohe Summe abgeben.
Der FC Bayern München will Robert Lewandowski auch nicht für eine sehr hohe Summe abgeben.

Bayern Münchens Vereinspräsident Uli Hoeneß hat bekräftigt, dass er Stürmer Robert Lewandowski auch bei einer extrem hohen Offerte nicht abgeben werde.

svz.de von
11. Juni 2018, 13:00 Uhr

Der Pole will den deutschen Fußball-Rekordmeister im Sommer verlassen. Zuletzt war in einem Bericht der «Sport Bild» angedeutet worden, dass der FC Bayern erst bei einer Ablösesumme von rund 200 Millionen Euro gesprächsbereit sein könnte. «Das ist Quatsch», sagte Hoeneß bei Sky am Rande des Basketball-Finals. «Robert wird nicht verkauft und spielt nächste Saison bei uns. Dazu ist alles gesagt worden.»

Den Wechselwunsch des Torgaranten hatte dessen Agent Pini Zahavi untermauert. Lewandowski hat in München noch einen Vertrag bis 2021.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen