Aus Düsseldorf : Aufsteiger Hannover 96 holt Angreifer Bebou

Geht ab sofort für Hannover 96 statt für Fortuna Düsseldorf auf Torejagd: Ihlas Bebou (l).
Geht ab sofort für Hannover 96 statt für Fortuna Düsseldorf auf Torejagd: Ihlas Bebou (l).

Bundesligist Hannover 96 hat Offensivspieler Ihlas Bebou von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Bebou unterschrieb einen Vertrag für vier Jahre. Das teilte der Aufsteiger am Donnerstag mit.

svz.de von
31. August 2017, 10:52 Uhr

«Nach den verletzungsbedingten Ausfällen mehrerer offensiver Außenspieler hatten wir dringenden Bedarf, hier noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden», sagte 96-Manager Horst Heldt. Der 23-Jährige könne sowohl im Sturmzentrum als auch auf den Flügeln spielen.

Medienberichten zufolge zahlen die Niedersachsen rund 4,5 Millionen Euro Ablöse an den Spitzenreiter der 2. Liga. In den ersten vier Ligapartien mit Düsseldorf schoss Bebou zwei Tore. Er ist zudem Nationalspieler Togos und besitzt auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Er spielte bereits seit der Jugend für die Fortuna. «Der Wechsel zu Hannover 96 ist für mich ein großer Schritt: Ich kann nun meinen Traum, in der Bundesliga zu spielen, leben», sagte er.

Indes kommt es nicht mehr zu einem Leihgeschäft mit Ryan Kent vom FC Liverpool: Tagelang hatte es Spekulationen gegeben, ob Hannover den 20-Jährigen holen würde. «Bebou war unser letzter Transfer», sagte ein 96-Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der «Bild»-Zeitung.

Hannover 96

Tweet-Hannover 96

Mitteilung Hannover 96

Sportbuzzer-Bericht

Kicker-Bericht

Bild-Bericht

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen