zur Navigation springen

Medienbericht : Angebliche Kölner Anfrage - Schürrle-Berater: «Kein Angebot»

vom

Der Berater von André Schürrle ist einem Medienbericht entgegengetreten, wonach es für den Fußball-Weltmeister eine Anfrage des 1. FC Köln für ein Leihgeschäft geben soll.

svz.de von
erstellt am 26.Okt.2017 | 13:26 Uhr

«Ich habe kein Angebot für André Schürrle vorliegen. Wenn André ein Angebot vorliegen hätte, dann wüsste ich das», sagte Berater Ingo Haspel der Deutschen Presse-Agentur. Das Fachmagazin «kicker» hatte zuvor in der Donnerstag-Ausgabe von einem Interesse des Bundesliga-Letzten am Stürmer von Borussia Dortmund berichtet.

In Köln konnte der Abgang von Anthony Modeste bislang nicht kompensiert werden. Der aus Mainz verpflichtete Jhon Cordoba ist in der Bundesliga noch ohne Tor und derzeit verletzt, der kurzfristig geholte zuvor vertragslose Routinier Claudio Pizarro ebenfalls angeschlagen. Der 26-jährige Schürrle, der im WM-Finale 2014 die Vorarbeit zu Mario Götzes Siegtor zum 1:0 Deutschlands gegen Argentinien leistete, kam in dieser Saison in der Bundesliga und der Champions League wegen einer Verletzung noch nicht zum Einsatz. Beim 5:0 Dortmunds in Magdeburg stand Schürrle in der Schlussphase erstmals seit der ersten Pokalrunde wieder auf dem Platz.

Der Weltmeister wechselte 2016 für eine geschätzte Ablösesumme von 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg nach Dortmund, wo er im ersten Jahr auf 24 Einsätze in drei Wettbewerben kam.

Kader 1. FC Köln

Kader Borussia Dortmund

Website André Schürrle

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen