22. Spieltag : Bremens Niederlage nervt Kohfeldt - „Das war gar nix“

von 21. Februar 2021, 20:24 Uhr

svz+ Logo
Christoph Baumgartner (3.v.r., am Boden) macht das Tor zum 2:0 für die TSG Hoffenheim.
Christoph Baumgartner (3.v.r., am Boden) macht das Tor zum 2:0 für die TSG Hoffenheim.

Nach dem Europa-League-Frust von Villarreal feiert Hoffenheim in der Liga einen deutlichen Erfolg. Die Hoeneß-Elf zieht damit vorbei an Rivale Bremen, der einen sehr schlechten Tag erwischt.

Sinsheim | Florian Kohfeldt war ordentlich bedient. „Das war im Kollektiv gar nix. Wir haben viel zu einfache Gegentore bekommen, waren nicht zielstrebig“, schimpfte der Chefcoach von Werder Bremen nach der klaren 0:4 (0:2)-Pleite bei der TSG 1899 Hoffenheim, die eine bittere Fußball-Woche doch noch versöhnlich beendete. Das Team von Trainer Sebastian Hoen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite