Sportliche Talfahrt : Stoke City trennt sich nach Pokal-Aus von Trainer Hughes

Stoke City und Trainer Mark Hughes gehen getrennte Wege.
Stoke City und Trainer Mark Hughes gehen getrennte Wege.

Der ehemalige Bayern-Profi Mark Hughes ist nicht mehr Trainer des englischen Premier-League-Clubs Stoke City.

svz.de von
06. Januar 2018, 21:53 Uhr

Nur zwei Stunden nach der 1:2-Niederlage im FA-Cup bei Viertligist Coventry City trennte sich Stoke am Samstag vom 54-Jährigen. Der Waliser hatte das Team im Mai 2013 übernommen und dreimal auf Platz neun geführt. Nach Rang 13 in der vorigen Saison steht Stoke derzeit nur noch auf dem 18. Platz unter 20 Teams.

In der Liga gab es in den vergangenen sieben Spielen fünf Niederlagen, während des Pokalspiels hatten Fans den Rauswurf von Hughes gefordert. Ein Nachfolger soll einer Mitteilung zufolge so schnell wie möglich benannt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen