2:1 gegen Meister Monaco : Paris St. Germain gewinnt Supercup in Frankreich

Adrien Rabiot hat Paris St. Germain im französichen Supercup gegen AS Monaco zum Sieg geschossen.
Foto:
Adrien Rabiot hat Paris St. Germain im französichen Supercup gegen AS Monaco zum Sieg geschossen.

Auch ohne den deutschen Nationalspieler Julian Draxler hat Paris St. Germain den französischen Supercup um die Trophée des Champions gewonnen. Die Pokalsieger aus der Hauptstadt bezwang Meister AS Monaco im marokkanischen Tanger nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1.

svz.de von
29. Juli 2017, 22:59 Uhr

Frankreichs Nationalspieler Djibril Sidibé hatte Monaco nach 30 Minuten in Führung gebracht, doch der Brasilianer Dani Alves (51.) und Adrien Rabot (63.) drehten das Spiel innerhalb von zwölf Minuten zugunsten der Pariser. Julian Draxler gehörte nach dem Gewinn des Confed Cups mit der deutschen Nationalmannschaft und seinem verspäteten Urlaub noch nicht zum Kader von PSG.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen