Nationalmannschaft : Neuer Österreich-Coach Foda setzt auf Bundesligaprofis

Franco Foda setzt bei seiner Premiere als ÖFB-Trainer im Testspiel gegen Uruguay auf elf Profis aus der Bundesliga.
Foto:
1 von 1
Franco Foda setzt bei seiner Premiere als ÖFB-Trainer im Testspiel gegen Uruguay auf elf Profis aus der Bundesliga.

Wien (dpa) - Österreichs neuer Fußball-Nationaltrainer Franco Foda setzt bei seiner Premiere im Testspiel gegen Uruguay auf elf Profis aus der Bundesliga.

svz.de von
02. November 2017, 12:40 Uhr

Angeführt wird die Riege der Deutschland-Legionäre von David Alaba vom FC Bayern München. Daneben stehen auch Marcel Sabitzer (RB Leipzig), Kevin Danso (FC Augsburg) oder Valentino Lazaro (Hertha BSC) im 24 Spieler starken Aufgebot.

Alessandro Schöpf (FC Schalke 04) kehrt nach überstandener Knieverletzung wieder in das ÖFB-Team zurück. «Schön, dass er wieder zurück ist. Alessandro Schöpf ist sicher ein Spieler, von dem wir uns in den nächsten Jahren viel erwarten dürfen», sagte Sportdirektor Peter Schöttel.

Mit Guido Burgstaller (FC Schalke 04) und Michael Gregoritsch (FC Augsburg) stehen zudem zwei Stürmer aus der Bundesliga im ersten Kader von Foda. Der 51-Jährige war am Montag zum neuen Teamchef ernannt worden und folgte damit auf den Schweizer Marcel Koller.

Das Nationalteam trifft sich am 6. November in Marbella, um sich auf den Test gegen Uruguay am 14. November (20.45 Uhr) in Wienvorzubereiten.

Kader-Mitteilung

Nationalteam

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen