zur Navigation springen

Premier League : Mourinho will Karriere nicht bei Man United beenden

vom

Deutet sich da etwa ein Abschied an? Starcoach José Mourinho hat in einem Interview mit dem französischen TV-Sender TF1 erklärt, dass Manchester United nicht seine letzte Trainerstation sein soll.

svz.de von
erstellt am 16.Okt.2017 | 12:14 Uhr

«Ich bin als Trainer weiterhin ambitioniert und habe das Bedürfnis, Neues auszuprobieren», sagte der 54-Jährige, «ich bin mir sicher, dass ich meine Karriere nicht hier beenden werde.»

Erst im Juli hatte Mourinho erklärt, er würde gern 15 Jahre in Old Trafford arbeiten. Allerdings hatte der Portugiese auch eingeräumt, dass eine so lange Zeit wegen des hohen Drucks im Trainergeschäft eher unwahrscheinlich sei. In der Vergangenheit blieb Mourinho, der unter anderem Chelsea, Inter Mailand und Real Madrid trainiert hat, selten länger als drei Jahre bei einem Club.

Was mögliche zukünftige Stationen angeht, machte der mehrfache Meistertrainer und Champions-League-Gewinner womöglich eine Andeutung. Angesprochen auf den französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain schwärmte Mourinho: «Paris hat zur Zeit etwas Besonderes - Magie, Qualität, Jugend. Es ist fantastisch».

Mourinho-Interview bei TF1 (französisch)

Independent-Bericht

Guardian-Bericht

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen