Serie A : Höwedes und Khedira treffen für Juve - Vorsprung ausgebaut

Juves Paulo Dybala (M) behauptet den Ball gegen mehrere Gegenspieler. Alessandro di Marco/ANSA/AP
Juves Paulo Dybala (M) behauptet den Ball gegen mehrere Gegenspieler. Alessandro di Marco/ANSA/AP

Auch dank des Premierentreffers von Benedikt Höwedes und des Tores durch Sami Khedira hat Juventus Turin einen großen Schritt in Richtung Titel in der Serie A gemacht.

svz.de von
15. April 2018, 22:45 Uhr

Der italienische Fußball-Rekordmeister gewann gegen Sampdoria Genua 3:0 (1:0) und baute damit seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf den Zweiten SSC Neapel auf sechs Punkte aus. Napoli war zuvor gegen den AC Mailand nicht über ein torloses Remis hinausgekommen.

Der frühere Schalker Bundesliga-Profi Höwedes traf nach einer Flanke des ehemaligen Münchners Douglas Costa per Kopf zum 2:0 (60. Minute) und erzielte seinen ersten Treffer im Juve-Trikot. Mario Mandzukic hatte nach Costa-Vorarbeit für das 1:0 gesorgt (45.). Nationalspieler Khedira machte - erneut auf Zuspiel des überragenden Costa - mit seinem Tor zum 3:0 alles klar (75.). Am 22. April kommt es am 34. Spieltag in Turin zum direkten Duell zwischen Juve und Neapel.

Im römischen Derby trennten sich Lazio und Champions-League-Halbfinalist AS Rom 0:0. Auch zahlreiche Chancen reichten den Teams nicht, um ein Tor zu erzielen. Lazio beendete die Partie mit einem Spieler weniger. Stefan Radu sah in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen