Britische Lizenz als Ziel : Englands Ex-Nationalspieler Ferdinand wird Boxer

Wechselt vom Fußballplatz in den Boxring: Ex-Nationalspieler Rio Ferdinand.
1 von 2
Wechselt vom Fußballplatz in den Boxring: Ex-Nationalspieler Rio Ferdinand.

London (dpa) – Englands Ex-Nationalspieler Rio Ferdinand wechselt vom Fußball zum Boxen. Wie der 38-jährige Ex-Verteidiger von Manchester United ankündigte, will er eine Karriere als Profiboxer starten.

svz.de von
19. September 2017, 14:38 Uhr

Erster Schritt sei die Qualifikation für eine Lizenz des britischen Boxverbands, die er nun anstrebe. «Es passiert... kann es nicht erwarten, loszulegen», schrieb Ferdinand auf Twitter unter dem Hashtag #DefenderToContender (auf deutsch etwa «vom Verteidiger zum Herausforderer»).

Ferdinand hatte sich 2015 vom Profifußball verabschiedet. In seiner Karriere hatte er sechsmal die englische Premier League und einmal die Champions League gewonnen. In 81 Länderspielen lief er für die englische Nationalmannschaft auf.

Ferdinand auf Twitter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen