Warnung an Konkurrenz : AS Monaco: Finger weg von Kylian Mbappé

Kylian Mbappé gilt als einer der begehrtesten Spieler Europas.
Foto:
Kylian Mbappé gilt als einer der begehrtesten Spieler Europas.

Frankreichs Fußball-Meister AS Monaco hat sich Abwerbe-Versuche der europäischen Konkurrenz bei Jungstar Kylian Mbappé verbeten.

svz.de von
20. Juli 2017, 19:24 Uhr

«AS Monaco bedauert, dass "wichtige" Clubs des europäischen Fußballs mehrfach ohne Erlaubnis des Vereins Kontakt mit Kylian Mbappé (und seiner Entourage) aufgenommen haben», heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung.

Der 18 Jahre alte Stürmer gilt als einer der begehrtesten Spieler Europas. Der französische Nationalstürmer steht bei Monaco allerdings noch bis 2019 unter Vertrag. Sein Transferwert wird auf weit über 100 Millionen Euro geschätzt. Monaco will nun die Französische Fußball-Liga und den Weltverband FIFA bitten, Disziplinarverfahren gegen die betroffenen Clubs einzuleiten.

Mitteilung Monaco

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen