Ein Angebot des medienhaus nord

Im englischen Ligapokal 15-Jähriger debütiert bei Schürrle-Club

Von Alexander Barklage | 26.09.2018, 12:40 Uhr

Harvey Elliott hat in England für Aufsehen gesorgt. Der Teenager hat bei seinem Verein FC Fulham Geschichte geschrieben.

Harvey Elliott hat am Dienstagabend im englischen Carabao Cup (Ligapokal) Geschichte geschrieben. In der dritten Runde beim 3:1-Sieg der "Cottagers" gegen den Zweitligisten FC Millwall wechselte Fulham-Coach Slavisa Jokanovic den 15-Jährigen in der 81. Minute ein und machte Elliott damit zum jüngsten Spieler, der jemals in England im Carabao Cup gespielt hat. Bereits am Mittwochmorgen musste Elliott wieder brav die Schulbank drücken.

Auch interessant: Zweitligist düpiert Manchester United – Schürrle weiter

Der Flügelspieler wurde am 4. April 2003 geboren und war bei seinem Debüt exakt 15 Jahre und 174 Tage alt. Damit übertrumpfte er Leicester Citys Ashley Chambers, der 2005 mit 15 Jahren und 203 Tagen den bisherigen Rekord aufgestellt hatte.

"Er hat viel Qualität am Ball und bringt Tempo mit. Harvey ist im positiven Sinne arrogant. Der Junge hat Persönlichkeit, er hat mir gesagt: 'Ich will zeigen, dass ich ein sehr guter Spieler bin'", erklärte Fulhams-Coach Slavisa Jokanovic nach der Partie. "Er hat ein paarmal mit uns trainiert. Wir glauben, dass er eine große Zukunft haben kann."

Elliott, der zu jung ist, um einen Profivertrag zu unterschreiben, trainierte mit der ersten Mannschaft zuletzt in der Länderspielpause mit. Elliott ist der erste 15-Jährige, der für Fulham spielt. Der bisherige Rekord wurde von Matthew Briggs gehalten, der 2007 im Alter von 16 Jahren und 65 Tagen der jüngste Spieler der Premier League wurde.

Beim 3:1-Sieg des Premier League-Aufsteigers kam der Deutsche Andre Schürrle nicht zum Einsatz. Er wurde wie andere Stammspieler für das Ligaspiel am kommenden Samstag beim FC Everton geschont.