Rechtevergabe : Darum wird das Champions-League-Finale nicht im Free-TV übertragen

Trainer Jürgen Klopp und Virgil van Dijk stehen mit Liverpool im Champions-League-Finale. Im Free-TV ist das Spiel allerdings nicht zu sehen.
Trainer Jürgen Klopp und Virgil van Dijk stehen mit Liverpool im Champions-League-Finale. Im Free-TV ist das Spiel allerdings nicht zu sehen.

Fußball-Fans, die kein Abo von "DAZN" oder "Sky" haben, schauen beim Champions-League-Finale ins Leere.

von
08. Mai 2019, 18:24 Uhr

Hamburg | Mit einem sensationellen Rückspiel-Sieg gegen den FC Barcelona hat der FC Liverpool den Einzug ins Champions-League-Finale perfekt gemacht. Doch den neuerlichen Anlauf von Jürgen Klopps Team, den Pokal nach der Niederlage 2018 vielleicht in diesem Jahr zu gewinnen, wird nicht im Free-TV zu sehen sein.

ZDF erzielt keine Einigung mit "DAZN"

Im Vorfeld des Finales bemühte sich das ZDF darum, das Spiel live zeigen zu dürfen. Doch der Mainzer Sender wurde sich nicht mit den aktuellen Rechteinhabern, dem Pay-TV-Sender "Sky" und dem Streaming-Portal "DAZN" einig. Der "Bild"-Zeitung sagte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann: "Wir hätten das Finale gerne im ZDF übertragen und haben uns darum auch schon bemüht, sind aber an dem Nein von DAZN gescheitert."

Weiterlesen: Fußball-Wunder in Liverpool: "Noch können sie das royale Baby Jürgen nennen"

Diese Saison ist die erste, in der kein Champions-League-Spiel regulär im Free-TV live zu sehen ist. Laut des Rundfunkstaatsvertrages hätte das Finale im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen werden müssen, wenn ein deutsches Team den Sprung ins Endspiel geschafft hätte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen