Vorfall in einem Zug : Wegen sexueller Nötigung: Ex-Fußballer Paul Gascoigne angeklagt

Der Engländer Paul Gascoigne spielte in der Premier League unter anderem für Newcastle United und Tottenham Hotspur.
Der Engländer Paul Gascoigne spielte in der Premier League unter anderem für Newcastle United und Tottenham Hotspur.

Der 51-Jährige muss nun vor einem Gericht erscheinen.

von
19. November 2018, 16:35 Uhr

London/Berlin | Der frühere englische Fußballstar Paul Gascoigne ist wegen sexueller Nötigung angeklagt worden. Wie die zuständige britische Polizeibehörde am Montag mitteilte, müsse der 51-Jährige im Zusammenhang mit einem Vorfall, der sich am 20. August 2018 an Bord eines Zuges zugetragen haben soll, vor einem Gericht erscheinen.

Gascoigne bestreitet Vorwürfe

Gascoigne selbst bestritt die Vorwürfe in einer Stellungnahme auf Facebook.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Seine Rechtsbeistände hätten ihm geraten, keine weiteren Kommentare zu der Sache abzugeben, so Gascoigne weiter. Britische Medien hatten zunächst über den Fall berichtet. Gascoignes Fußball-Karriere begann 1984 bei Newcastle United. Er spielte außerdem unter anderem für Tottenham Hotspur, Lazio Rom sowie die Glasgow Rangers. Für die englische Nationalmannschaft erzielte er in 57 Spielen zehn Tore.

Lesen Sie auch: Nations League: Diese prominenten Fußballnationen müssen zittern

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen