Nach Italien-Wechsel : Im Video: So euphorisch empfing Florenz den Ex-Bayern-Star Ribéry

Franck Ribery wurde bei seiner Ankunft in Florenz begeistert empfangen.
Franck Ribery wurde bei seiner Ankunft in Florenz begeistert empfangen.

Bayern-Legende Franck Ribéry wurde bei seinem neuen Klub von zahlreichen Fans begeistert empfangen.

von
21. August 2019, 16:44 Uhr

Florenz | Im violetten Polohemd seines neuen Vereins herzte Franck Ribéry kurz nach seiner Ankunft in der Toskana den ersten kleinen Fan des AC Florenz. Mit riesiger Vorfreude und lautstarker Begeisterung empfingen Anhänger des italienischen Fußball-Erstligisten ihren neuen Star gleich am Flughafen. "Ich bin glücklich, mit meiner Familie hier zu sein", sagte der langjährige Bayern-Star, der noch auf dem Rollfeld für erste Erinnerungsfotos posierte und in fließendem Italienisch sein erstes Interview gab. "Ich freue mich darauf, noch zwei Jahre auf hohem Niveau zu spielen."

Hier geht's zu unserem Transferblog

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Bei seiner Ankunft auf dem Florenzer Flughafen "Amerigo Vespucci" wurde er bereits von den heimischen Tifosi euphorisch empfangen, wie man im unten stehenden Tweet sehen kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Beim AC Florenz trifft Ribéry auf einen Bekannten aus der Bundesliga: Kevin-Prince Boateng ist ebenfalls seit dieser Saison neu am Arno. "Willkommen, mein Bruder", empfing ihn Boateng mit warmen Worten und poste auf Instagram ein Foto mit dem Franzosen. Am Donnerstag soll der 36-Jährige offiziell vorgestellt werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Ribery informierte sich bei Ex-Teamkollegen Luca Toni

In der Florentiner Mannschaft von Trainer Vincenzo Montella wird Ribéry nun die Attraktion. Der Franzose soll dem Traditionsverein, der in der vergangenen Saison nur Tabellen-16. wurde, einen Schub verleihen. "Begeisterung" werde Ribéry mitbringen, hatte der einstige Bayern-Stürmer Luca Toni im Vorfeld gesagt. "Franck ist ein Anführer." Der Fußball-Filou hatte sich bei seinem früheren Münchner Mitspieler Infos über den künftigen Arbeitgeber eingeholt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen