Rangelei und Würgegriff : Vater greift Zwölfjährigen auf Fußballplatz an – Strafverfahren

Bei einem Jugendspiel in Hagen ist ein Streit zwischen zwei Spielern und einem Vater eskaliert.
Bei einem Jugendspiel in Hagen ist ein Streit zwischen zwei Spielern und einem Vater eskaliert.

Zwei Zwölfjährige stritten auf einem Fußballplatz. Die Folge: Ein Vater geriet in Rage und wurde handgreiflich.

von
13. November 2018, 10:23 Uhr

Hagen | Bei einem Fußballspiel von zwei Jugendmannschaften in Hagen ist ein Vater auf den Platz gestürmt und hat einen Zwölfjährigen körperlich attackiert. Der Junge war mit dem gleichaltrigem Sohn des Mannes während der Partie aneinandergeraten, es kam zu einer Rangelei, wie die Polizei mitteilte. Der 47-Jährige rannte auf den Platz und griff dem Gegenspieler seines Sohnes an den Hals. Der Junge klagte über Schmerzen am Kehlkopf und musste ärztlich behandelt werden.

Lesen Sie auch: Fußball-Trainer filmt Frauen-Team heimlich unter der Dusche

Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen Körperverletzung, wie ein Sprecher sagte. Andere Anwesende griffen ein und hielten den in Rage geratenen Vater zurück. Es gab zahlreiche Zeugen des Vorfalls vom Samstag, die in den nächsten Tagen vernommen werden sollen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen