Spielergewerkschaft : VDV: Impfpflicht für Fußballer „rechtlich problematisch“

von 22. November 2021, 15:47 Uhr

svz+ Logo
Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der Spielergewerkschaft VDV.
Ulf Baranowsky, Geschäftsführer der Spielergewerkschaft VDV.

In der hitzigen Debatte darüber, ob sich Profifußballer impfen lassen müssen, räumt die Spielergewerkschaft VDV einer Impfpflicht wenig Erfolgsaussichten ein.

Duisburg | „Die Einführung einer Impfpflicht für bestimmte Berufe wäre rechtlich problematisch, da sie einer Verhältnismäßigkeitsprüfung standhalten müsste“, sagte VDV-Geschäftsführer Ulf Baranowksy der Deutschen Presse-Agentur. „Im deutschen Profifußball ist die Impfquote nach unseren Informationen sehr hoch und liegt weit über dem Bevölkerungsdurchschnitt. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite