Thomas Müller (l) wurde am Samstag gegen Freiburg erst spät eingewechselt ganz zum Unmut seiner Ehefrau.
Thomas Müller (l) wurde am Samstag gegen Freiburg erst spät eingewechselt ganz zum Unmut seiner Ehefrau.

Während des Bayern-Spiels : Thomas Müllers Frau greift Trainer Kovac an: "Endlich mal ein Geistesblitz"

Thomas Müllers Ehefrau ärgerte sich über die späte Einwechslung ihres Mannes und ätzt gegen Bayern-Trainer Kovac.

von
03. November 2018, 19:08 Uhr

München | Die Frau von Fußball-Nationalspieler Thomas Müller hat mit einem Instagram-Post für Wirbel beim Heimspiel des FC Bayern München gegen den SC Freiburg gesorgt. Lisa Müller warf Trainer Niko Kovac die späte Einwechslung ihres Mannes in der 71. Spielminute vor.

Auch interessant: Freiburg schockt Bayern – Favre mit Startrekord beim BVB

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

"Mehr als 70 Min bis der mal nen Geistesblitz hat", schrieb sie zu einem Bild, das Kovac am Samstag beim 1:1 des deutschen Meisters gegen den SC Freiburg zusammen mit Thomas Müller vor dessen später Einwechslung am Spielfeldrand zeigt. Zu diesem Zeitpunkt stand es 0:0. Auf die Frage, was er zu Lisa Müllers Eintrag sage, antwortete Kovac nach dem Spiel in der Pressekonferenz, dass er "nicht" dazu sage.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen