Studie aus England : Fans aufgepasst: Fußball gucken ist gesund und gut für's Herz

von 21. August 2019, 11:21 Uhr

svz+ Logo
Emotionales Mitfiebern mit seinem Lieblingsverein kann gut für die Gesundheit sein.
Emotionales Mitfiebern mit seinem Lieblingsverein kann gut für die Gesundheit sein.

Beim Fußball mitzufiebern, ist eine emotionale Angelegenheit. Eine Studie belegt nun, dass Fußball gucken gesund ist.

Leeds | Für viele Fans ist Fußball eine ernste Angelegenheit und mehr als nur die schönste Nebensache der Welt. Mit seinem Verein mitzufiebern, ist für viele Anhänger sehr emotional und nervenaufreibend. Herzrasen, ein mulmiges Gefühl in der Magengrube, wenn das Spiel gerade nicht so läuft. Oder Fingernägel kauen, wenn nur noch wenige Minuten zu spielen sind ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite