Mit Video : So verrückt jubelt José Mourinho über den späten Manu-Siegtreffer

José Mourinho ließ nach dem späten Siegtreffer seiner Freude freien Lauf.
José Mourinho ließ nach dem späten Siegtreffer seiner Freude freien Lauf.

Manu-Trainer José Mourinho jubelte auf seine Weise über den späten Siegtreffer – die Zuschauer bekamen es zu spüren.

von
28. November 2018, 06:47 Uhr

Manchester | Dienstagabend, Old Trafford: Es läuft bereits die Nachspielzeit, Gastgeber Manchester United ist kurz davor, sich bis auf die Knochen zu blamieren. Nur ein 0:0 gegen den Schweizer Underdog Young Boys Bern steht auf der Anzeigetafel. Doch dann kommt Marouane Fellaini an den Ball, er schießt und trifft zum erlösenden 1:0. Sein Trainer José Mourinho rastet vor Freude aus und wirft einen Kasten voller isotonischer Getränke mit voller Kraft auf den Boden. Die Flaschen platzen auf, und die erste Zuschauerreihe bekommt einiges ab.

"Jeder war frustriert über das 0:0. Meine Mannschaft hat alles gegeben, sie hatte mit einem großen Verlangen, einer großen Motivation und einer tollen Intensität angefangen", erklärte Mourinho. "Als wir dann das 1:0 erzielt hatten, war es wie eine Explosion. Das 0:0 wäre ein verfälschtes Ergebnis gewesen."

So lief der Champions-League-Dienstag

Mourinho steht spätestens seit dieser Saison massiv in der Kritik, sportlich läuft es für Manchester United in der Premier League alles andere als optimal. Manu steht nur auf Rang sieben, 14 Punkte hinter Spitzenreiter und Erzfeind Manchester City. Durch den späten Sieg gegen die Young Boys Bern stehen die Engländer zumindest in der Champions League gut dar und spielen sicher im Achtelfinale.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen