Mit Frankfurt und Leverkusen : Europa League: Wann findet die Auslosung für die K.o.-Phase statt?

Die Auslosung zum Sechzehntelfinale der Europa League findet am 17. Dezember in Nyon statt.
Die Auslosung zum Sechzehntelfinale der Europa League findet am 17. Dezember in Nyon statt.

Für die K.o.-Phase haben sich 32 Teams qualifiziert. Die 16 Paarungen werden in der UEFA-Zentrale ausgelost.

von
14. Dezember 2018, 07:52 Uhr

Berlin | Zwei Teams aus der Fußball-Bundesliga haben es in die K.o.-Runde der Europa League geschafft. Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt sicherten sich jeweils als Gruppensieger den Einzug in die K.o.-Runde. Dem RB Leipzig reichte ein Unentschieden im letzten Spiel gegen Trondheim nicht zum Weiterkommen.

Auch interessant: Frankfurter Rekord – Leipzig nimmt Salzburger Geschenk nicht an

Folgende Teams haben es unter die letzten 32 Teams geschafft:

Gruppensieger: Eintracht Frankfurt, KRC Genk, FC Sevilla, Dynamo Kiew, FC Chelsea, Bayer Leverkusen, FC Salzburg, Zenit St. Petersburg, Dinamo Zagreb, FC Arsenal, Betis Sevilla, Villarreal

Mögliche Gegner der Eintracht

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Mögliche Gegner von Leverkusen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Gruppenzweiter: Lazio Rom, Malmö FF, FK Krasnodar, Stade Rennes, Bate Borisow, FC Zürich, Celtic Glasgow, Slavia Prag, Fenerbahçe Istanbul, Sporting Lissabon, Olympiakos Piräus, Rapid Wien,

Aus Champions League abgestiegen: FC Valencia, Inter Mailand, Benfica Lissabon, SSC Neapel, FC Brügge, Galatasaray Istanbul, Schachtor Donezk, Viktoria Pilsen

So ist der weitere Modus: Die Gruppensieger spielen zunächst auswärts gegen einen der Gruppenzweiten oder gegen einen der vier schlechteren Gruppendritten der Champions League. Die Gruppenzweiten treffen entweder auf einen der Gruppensieger oder auf einen der vier besseren Gruppendritten der Königsklasse. Ausgeschlossen sind deutsche Duelle und Spiele gegen Mannschaften aus der eigenen Gruppe

Termine: Die Hinspiele in der Runde der letzten 32 finden am 14. Februar statt, die Rückspiele am 21. Februar. Die Achtelfinals werden am 7. und 14. März ausgetragen, die Viertelfinals am 11. und 18. April. Am 2. und 9. Mai folgen die Halbfinals. Der Sieger wird am 29. Mai in Baku gekürt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen