Fußball-EM : Russen mit viel Mühe zum ersten Sieg - „Haben Job erledigt“

von 16. Juni 2021, 18:03 Uhr

svz+ Logo
Russlands Torschütze Alexej Mirantschuk bejubelt seinen Treffer.
Russlands Torschütze Alexej Mirantschuk bejubelt seinen Treffer.

Die große EM-Euphorie fehlt in Russland noch, dafür gibt es aber die ersten drei Punkte. Die Sbornaja siegt ohne großen Glanz gegen Außenseiter Finnland und hat das Achtelfinale vor Augen.

Sankt-Peterburg | Sturmtank Artjom Dsjuba hatte Redebedarf mit seinen Kollegen, Trainer Stanislaw Tschertschessow gestikulierte wild in der Coaching-Zone und der Großteil der Zuschauer war nach dem erlösenden Abpfiff schnell verschwunden. Von ausgelassener EM-Euphorie ist Mit-Gastgeber Russland trotz des ersten Sieges weit entfernt. Dabei darf die Sbornaja nach dem ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite