Abriss der "Fußball-Oper" : Das waren die legendärsten Spiele im Mailänder San Siro-Stadion

Unvergesslicher Moment im Giuseppe-Meazza-Stadion: Bayern München gewinnt 2001 das Champions-League-Finale gegen Valencia.
Unvergesslicher Moment im Giuseppe-Meazza-Stadion: Bayern München gewinnt 2001 das Champions-League-Finale gegen Valencia.

Das bekannte San-Siro-Stadion in Mailand wird bald abgerissen. Vor allem deutsche Teams feierten dort große Erfolge.

von
25. Juni 2019, 16:43 Uhr

Mailand | Das legendäre Mailänder Fußballstadion San Siro soll abgerissen und durch einen neuen Fußballtempel ersetzt werden - zumindest wenn es nach den Präsidenten der Stadtrivalen AC Mailand und Inter Mailand geht. AC-Mailand-Präsident Paolo Scaroni sagte am Montag laut italienischer Medien, es solle ein "neues San Siro" neben dem alten entstehen, das wiederum niedergerissen werden soll.

Das San-Siro-Stadion wurde 1926 mit einem Spiel zwischen dem AC Mailand und Inter Mailand feierlich eröffnet. 1980 wurde das Stadion in Giuseppe-Meazzo-Stadion umbenannt im Gedenken an den kurz zuvor verstorbenen Mailänder Fußballspieler Giuseppe Meazza, der bei beiden Clubs spielte und zweimal mit Italien Fußball-Weltmeister wurde.

Die "Fußball-Oper" ein guter Ort für deutsche Teams

Die "Fußball-Oper", wie das Stadion in Italien liebevoll genannt wird, war unter anderem Schauplatz der Fußball-EM 1980 und WM 1990. Dazu fanden die Champions-League-Endspiele 2001 und zuletzt 2016 in dem Stadion, das im Mailander Stadtviertel San Siro beheimatet ist, statt.

Auch interessant: U21-EM: So sehen Sie Deutschland gegen Rumänien live im TV

Besonders deutsche Teams haben San Siro in guter Erinnerung. 1990 legte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft den Grundstein für den WM-Titel im Giuseppe-Meazza-Stadion, wo das Team fünf der sieben Spiele bestritt. Für Schalke 04 und Bayern München wird San Siro immer mit einem positiven Klang behaftet sein, gewannen die Clubs in diesem Stadion den UEFA- bzw den Champions-League-Titel.

Neues Stadion in Mailand erst 2026 fertig

In dem neuen Stadion soll dann laut Scaroni schon die Eröffnungsfeier für die Olympischen Winterspiele 2026 stattfinden, für die Mailand mit Cortina d'Ampezzo am Montagabend den Zuschlag bekommen hat. Gebremst wurden die Clubs allerdings sogleich von Mailands Bürgermeister Giuseppe Sala. Der sagte ebenfalls am Montag, die Eröffnungsfeier im alten San Siro sei fester Bestandteil der italienischen Kandidatur für Olympia. Es werde kein neues Stadion vor 2026 geben.

Wir für Sie ein paar besonders emotionale und legendäre Spiele im Giuseppe-Meazza-Stadion noch einmal aufgeschrieben:



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen