"Zahlen den verf*** Preis für den ganzen Scheiß" : Nach Ausraster von Dresden-Profi: Reaktionen auf DFL-Kritik gespalten

von 19. Juni 2020, 10:24 Uhr

svz+ Logo
Dresden-Profi Chris Löwe ließ seinem Frust nach dem 0:2 in Kiel freien Lauf.
Dresden-Profi Chris Löwe ließ seinem Frust nach dem 0:2 in Kiel freien Lauf.

Chris Löwe hat nach der Niederlage Dresdens in Kiel heftige Kritik an der DFL geübt. Die Reaktionen sind gespalten.

Kiel/Dresden | Dynamo Dresden steht nach dem 0:2 bei Holstein Kiel kurz vor dem Abstieg in die 3. Liga. Nach dem Spiel entlud sich der ganze Frust von Dynamo-Verteidiger Chris Löwe. Der 31- Jährige kritisierte in einem sehr emotionalen Interview die Deutsche Fußball Liga (DFL) auf das Schärfste. "Glauben Sie, dass einer in der DFL sich nur eine Sekunde Gedanken mach...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite