Ex-HSV-Star : Rafael van der Vaart beendet Karriere: "Wollte noch als Opa spielen"

Rafael van der Vaart beendet seine Karriere.
Rafael van der Vaart beendet seine Karriere.

152 Bundesliga-Spiele absolvierte Rafael van der Vaart in seiner Karriere, nun hört er nach einer neuen Verletzung auf.

svz.de von
05. November 2018, 09:07 Uhr

Esbjerg | So hat sich Rafael van der Vaart sein Karriereende sicherlich nicht vorgestellt: Nach einer erneuten Verletzung beendet der Niederländer per sofort seine Fußballer-Laufbahn. Bei seinem Verein Esbjerg FB warfen ihn immer wieder Verletzungen zurück – die jüngste war eine zu viel.

"Eigentlich wollte ich noch als Opa Fußball spielen, aber das schaffe ich nicht mehr", sagte der 35-Jährige gegenüber der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf. "Wenn ich spiele, will ich meinem Klub helfen, weiterzukommen. Ich bin hier nicht in der Rehabilitation, sondern um Fußball zu spielen. Das Vergnügen hört irgendwann mal auf, und dem Punkt will ich zuvorkommen."

152-mal lief van der Vaart in der Bundesliga für den Hamburger SV in der Bundesliga auf (2005 bis 2008 und 2012 bis 2015). Zwischendurch spielte er bei Real Madrid und den Tottenham Hotspurs. Nach seinem zweiten Zwischenstopp in Hamburg ging sportlich nicht mehr viel beim Mittelfeldspieler. Nach den Wechseln zu Betis Sevilla und dem FC Midtjylland beendet van der Vaart nun seine Karriere in Esbjerg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen