Neuer Job für Ex-Nationaltorwart : "Bild" berichtet: Jens Lehmann neuer Co-Trainer beim FC Augsburg

Jens Lehmann stand bei der WM 2006 im Tor der deutschen Nationalmannschaft.
Jens Lehmann stand bei der WM 2006 im Tor der deutschen Nationalmannschaft.

Laut Medienberichten wird Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann neuer Co-Trainer beim Bundesligisten FC Augsburg.

von
28. Januar 2019, 14:45 Uhr

Augsburg | Der frühere Fußball-Nationaltorwart Jens Lehmann wird nach Informationen von "Bild" und "Sport Bild" Co-Trainer beim FC Augsburg. Demnach soll der 49-Jährige einen Vertrag über eineinhalb Jahre bei dem Bundesligisten unterschreiben und Cheftrainer Manuel Baum im Abstiegskampf unterstützen. Der Verein gab dazu zunächst keine Stellungnahme ab.

Zuletzt TV-Experte

Lehmann ist aktuell noch als TV-Experte tätig (u.a. für RTL). In der Saison 2017/18 sammelte er erste Trainer-Erfahrungen als Co-Trainer beim FC Arsenal in der englischen Premier League. Bei den "Gunners" spielte Lehmann auch zwischen 2003 und 2008 und holte mit dem Team 2004 die Meisterschaft und blieb die komplette Saison ungeschlagen. Sein Trainer war damals Arsène Wenger, unter dem er auch in der vergangenen Saison einiges gelernt haben dürfte. Jetzt soll er mit seiner Erfahrung helfen, den FC Augsburg vor dem Abstieg zu retten.


Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen