In A-Jugend-Bezirksliga : Nachwuchsfußballer soll Gegenspieler mit Klappmesser bedroht haben

Symboldbild: Jannis Mattar/dpa
Symboldbild: Jannis Mattar/dpa

Ein Juniorenfußballer soll versucht haben seine Gegenspieler mit einem Klappmesser einzuschüchtern.

von
24. November 2019, 14:13 Uhr

Meersburg | Ein Nachwuchsfußballer soll in Meersburg (Bodenseekreis) am Rande eines A-Jugend-Spiels mehrere seiner Gegenspieler mit einem Klappmesser bedroht haben. Die Polizei teilte am Sonntag mit, unmittelbar nach Abpfiff der Bezirksliga-Partie zwischen den Nachwuchsteams der SG Meersburg und der SG Salem (2:3) am Samstagnachmittag sei der Meersburger Spieler kurzzeitig im Clubhaus verschwunden und dann mit einem Gegenstand in der Hand zu einer Spielergruppe des gegnerischen Teams zurückgekehrt.

Zum Thema: Brutale Attacke gegen Linienrichter: Spieler bittet um Entschuldigung

Zeugen zufolge habe es sich bei dem Gegenstand um ein Klappmesser gehandelt. Bevor die Situation eskaliert sei, sei der 18-Jährige aber von seinen Teamkollegen zurückgehalten worden. Die SG Salem hatte das Spiel zuvor durch einen späten Siegtreffer für sich entschieden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen