Dokumentation ab 4. Juli im Kino : Nachtreten gegen die Bayern? Toni Kroos wehrt sich gegen Vorwürfe

von 24. Juni 2019, 17:54 Uhr

svz+ Logo
Karl-Heinz Rummenigge (links) und Toni Kroos vor der Saison 2013/14.
Karl-Heinz Rummenigge (links) und Toni Kroos vor der Saison 2013/14.

Bereits vor der Kino-Premiere am 4. Juli sorgt die Dokumenation "Kroos" für Aufregung in den sozialen Medien.

Madrid/München | Nicht nur Fans von Toni Kroos freuen sich auf die Dokumentation "Kroos", die ab dem 4. Juli in den Kinos läuft. Neutrale Anhänger des Sports sind gespannt auf Einblicke des Lebens eines Fußballprofis. Denn genau darum dreht es sich in dem Film. Was darf also in der Biografie des 30-Jährigen auch nicht fehlen? Seine Zeit beim FC Bayern München (2007...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite