Mainz gegen Hannover : Zu wenig Nachspielzeit: Darf ein Schiedsrichter früher abpfeifen?

Robert Hartmann fordert im Spiel Mainz gegen Hannover den Videobeweis an.
Robert Hartmann fordert im Spiel Mainz gegen Hannover den Videobeweis an.

Über die Nachspielzeit beim Spiel Mainz gegen Hannover muss gesprochen werden. Der Schiedsrichter pfiff zu früh ab.

von
09. Dezember 2018, 17:50 Uhr

Mainz | Der FSV Mainz 05 hat dank eines fragwürdigen Elfmeters noch einen Punkt im Duell mit Hannover 96 gerettet. Die Rheinhessen kamen am Sonntag im Bundesliga-Heimspiel durch das späte Ausgleichstor von Daniel Brosinski (86.) per Foulelfmeter zum 1:1 (0:1). Vorausgegangen war eine leichte Berührung an Mainz-Stürmer Jean-Philippe Mateta, woraufhin Schiedsrichter Robert Hartmann auf Strafstoß entschied. Hannover hatte vor 23.305 Zuschauern nach einem Tor von Hendrik Weydandt (12. Minute) lange von einem Sieg träumen dürfen. Bei den 96ern sah außerdem Oliver Sorg die Gelb-Rote Karte (90.+8). Mainz ist mit 19 Punkten Zehnter, Hannover bleibt mit zehn Zählern auf dem vorletzten Platz.

Weiterlesen: So krass feiern die BVB-Fans den Derby-Sieg – und Axel Witsel mittendrin

Hat Hartmann zu früh abgepfiffen?

Doch der Elfmeter war nicht die einzige fragwürdige Entscheidung von Schiedsrichter Hartmann. In der 87. Minute zeigte der vierte Offizielle am Spielfeldrand die geplante Nachspielzeit an: 10 Minuten! Das Mainzer Publikum freute sich, schließlich war die eigene Mannschaft am Zug und hat laut Hannovers Manager Horst Heldt "gedrückt ohne Ende".

Weiterlesen: So cool reagiert Raheem Sterling auf rassistische Beleidigungen

Und plötzlich war Schluss: Robert Hartmann hat das Spiel Mainz gegen Hannover zu früh abgepfiffen. Foto: imago/Werner Schmitt
wolfstone-photo
Und plötzlich war Schluss: Robert Hartmann hat das Spiel Mainz gegen Hannover zu früh abgepfiffen. Foto: imago/Werner Schmitt

Doch kurz nach der Gelb-Roten Karte gegen Sorg pfiff der Schiedsrichter zwei Minuten zu früh ab. Im Regelbuch des DFB heißt es unter Regel 7, "Dauer des Spiels" zur Nachspielzeit: "Der vierte Offizielle zeigt am Ende der letzten Minute jeder Halbzeit an, wie viele Minuten gemäß Entscheidung des Schiedsrichters mindestens nachgespielt werden. Die zusätzliche Zeit kann vom Schiedsrichter erhöht werden, nicht jedoch gesenkt." Demnach hätte Schiedsrichter Hartmann zwei weitere Minuten spielen lassen müssen, oder?

Weiterlesen:Bundestrainer Jogi Löw verteilt schon Freifahrtscheine für die EM 2020

Eigentlich schon, jedoch lag im Fall Mainz gegen Hannover der Fehler beim übertragenden Sender Sky. Dieser hatte während einer Spielunterbrechung, die durch zündelnde Fans im Hannover-Block verursacht wurde, die Uhr angehalten. Demnach hatte Schiri Hartmann rechtzeitig abgepfiffen, obwohl die Uhr etwas anderes angezeigt hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen