Blackout bei Bayern gegen BVB : Nach Streaming-Panne bei Topspiel: Sky entschädigt Kunden

Sky-Kunden werden nach der Panne während des Spitzenspiels zwischen Bayern und Dortmund entschädigt.
Sky-Kunden werden nach der Panne während des Spitzenspiels zwischen Bayern und Dortmund entschädigt.

Der Pay-TV-Sender Sky hatte während des Spitzenspiels zwischen Bayern und dem BVB mit technischen Problemen zu kämpfen.

von
13. November 2019, 09:41 Uhr

Berlin | Nach den Pannen beim Live-Stream des Bundesliga-Topspiels zwischen Meister Bayern München und Borussia Dortmund entschädigt der Pay-TV-Sender Sky seine Kunden. Die Abonnenten, die für das Spiel ein Tagesticket oder ein Wochenticket ab dem 3. November gekauft haben, erhalten den Kaufpreis zurück. Die betroffenen Kunden mit einem Monatsticket oder von Sky Go sollen direkt kontaktiert werden und einen Ausgleich angeboten bekommen, wie der Sender am Dienstagabend bestätigte. Die Kontaktaufnahme soll bis Ende Dezember 2019 erfolgen.

Großer Ärger bei Fußballfans

Während die Übertragung des Bayern-Sieges in der Allianz Arena im Fernsehen funktionierte, wackelte das Online-Signal oder verschwand sogar komplett. Das hatte für großen Ärger bei den Fußball-Fans gesorgt. Die massiven technischen Probleme bei der Übertragung im Internet begannen schon im Vorfeld des eigentlichen Spiels in München.

"Wir arbeiten intensiv an der Analyse der Probleme, um zu gewährleisten, dass diese in Zukunft nicht mehr auftreten", teilte Sky mit. "Die konkrete Störung wurde bereits während des Spiels wieder behoben."

Nicht zum ersten Mal ärgerten sich Sky-Kunden über technische Probleme. Bereits in der vergangenen Fußball-Saison kassierte der Pay-TV-Anbieter herbe Kritik, als zum Saisonauftakt der 2. Bundesliga beim Spiel zwischen den Hamburger SV und Holstein Kiel der Stream vielerorts nicht funktionierte. Wenige Wochen später hatten Skygo und Sky Ticket massive Probleme während des Champions-League-Spiels zwischen Benfica Lissabon und Bayern München. Auch im vergangenen Jahr wurden die betroffenen Kunden entschädigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen