Nach denkwürdiger PK mit Hoeneß und Co. : Die Doppelmoral des FC Bayern: Von "Halbgöttern" und "Altherren-Fußballern"

Nach der Medienschelte des FC Bayern gehen die Meinungen auseinander. Die PK sorgt für Kontroversen in der Redaktion.

von
19. Oktober 2018, 15:57 Uhr

München/Hamburg | Mit einer umfassenden Medienschelte und der Androhung von juristischen Konsequenzen haben die Bosse des FC Bayern für Aufsehen gesorgt. In einer gemeinsamen Pressekonferenz wehrten sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß und Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Freitag gegen Teile der jüngsten Berichterstattung über Spieler des Fußball-Rekordmeisters.

Rundumschlag der Bayern-Bosse: "Polemik scheint keine Grenzen mehr zu kennen"

Zwei Meinungen zur denkwürdigen Pressekonferenz in München:


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen