US-Kapitänin im Video : Rapinoe legt gegen Trump nach: "Gehe nicht ins fu**in' Weiße Haus"

von 26. Juni 2019, 11:33 Uhr

svz+ Logo
Megan Rapinoe wurde 2011 Vize-Weltmeisterin. Vier Jahre später gewann sie den Titel mit den US-Girls.
Megan Rapinoe wurde 2011 Vize-Weltmeisterin. Vier Jahre später gewann sie den Titel mit den US-Girls.

Bei der Frauenfußball-WM in Frankreich sorgt die 33-Jährige mit ihrer politischen Haltung erneut für Gesprächsstoff.

Paris | Nur zwei Tage nach dem 2:1-Sieg der US-Fußballerinnen gegen Spanien und dem Einzug in die Runde der letzten Acht bei der FIFA-Frauen-WM in Frankreich rückte die sportliche Berichterstattung im Land des Titelverteidigers wieder in den Hintergrund. Die Chance auf den zweiten Titel in Folge wurde gewahrt und sollte das US-Team dies tatsächlich schaffen, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite