Zwischenfall bei Champions-League-Spiel : Lyon-Fan bekommt nach Hitlergruß lebenslange Stadionsperre

Der verbotenen Hitler-Gruß eines Fans hat Folgen. Screenshot: twitter/DrCugat
Der verbotenen Hitler-Gruß eines Fans hat Folgen. Screenshot: twitter/DrCugat

In der Champions League hat Lyon überraschend gegen ManCity gewonnen – doch die Geste eines Fans sorgt für Ärger.

von
20. September 2018, 17:10 Uhr

Manchester | Mit einem Auswärtssieg von Olympique Lyon beim englischen Meister Manchester City haben am Dienstagabend wohl die Wenigstens gerechnet. Doch der Triumph wird durch die Geste eines Lyon-Fans überschattet. Nach dem Sieg zeigte dieser einen Hitlergruß in eine Kamera. Das Video verbreitete sich bereits in den sozialen Netzwerken.

Lebenslanges Stadionverbot

Olympique Lyon kündigte in einem Statement an, den Täter lebenslang mit einem Stadionverbot für Heim- und Auswärtsspiele zu belegen, sobald der Täter ausfindig gemacht wurde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die britische Polizei arbeitet eng mit den französischen Behörden zusammen, um den Gäste-Anhänger zu ermitteln. (Weiterlesen: Fußballspieler zeigen Hitlergruß – Staatsschutz ermittelt)

Der französische Spitzenclub hatte bereits in der Vergangenheit häufig Probleme mit rechtsradikalen Fans, die im Stadion unter anderem mit nationalsozialistischen Symbolen auffielen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen