Hässlich oder schön? : Kurios: Englischer Amateurverein überrascht mit Wurst-Erbsen-Trikots

Die neuen Trikots des englischen Amateur-Fußballclub AFC Bedale.
Die neuen Trikots des englischen Amateur-Fußballclub AFC Bedale.

Ungewöhnliche Trikots haben beim englischen Amateurverein AFC Bedale Tradition.

von
08. August 2019, 12:18 Uhr

Bedale | Der englische Fußballverein AFC Bedale bekommt seit drei Jahren einmal pro Saison eine große mediale Aufmerksamkeit. Nicht weil der Verein in der elften englischen Liga (North Riding League Premier Division) spielt. Nein, weil der Verein aus der Kleinstadt in der Region North Yorkshire seit 2017 immer wieder kuriose Vereinstrikots präsentiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Die Trikots des AFC sind echte Hingucker. 2017 überraschte der Verein seine Fans mit einem Wursttrikot und einer rosafarbenen Hose. Ein Jahr später prangte auf der Brust der Spieler ein riesengroßer Hotdog, der sich über das Trikot runter bis zur Hose zog. Spätestens seit dieser kuriosen Kleidungswahl wurde der Verein auch überregional bekannt.

Mehrere nationale und internationale Medien berichteten über das ungewöhnliche Trikot des Amateurclubs. "Wir waren erstaunt über das Interesse an den Trikots und hätten nie gedacht, dass wir so viel Aufmerksamkeit dafür bekommen", erklärte Bedales Vereinschef Martyn Coombs damals.

So sahen die Trikots des AFC Bedale in der vergangenen Saison aus. Foto: Gary Morrisroe Photography
Gary Morrisroe
So sahen die Trikots des AFC Bedale in der vergangenen Saison aus. Foto: Gary Morrisroe Photography

Grund für das farbenfrohe Design und die außergewöhnlichen Motive ist der Hauptsponsor des Clubs. Der Wurst- und Lebensmittelfabrikant "Heck" unterstützt den Verein und wollte durch den ungewöhnlichen Style der Trikots Aufmerksamkeit erhaschen. Das hat mit Sicherheit geklappt.

Das erste 'Wursttrikot' des AFC Bedale in der Saison 2017/18. Foto: Gary Morrisroe Photography
Das erste "Wursttrikot" des AFC Bedale in der Saison 2017/18. Foto: Gary Morrisroe Photography

Die neuen Trikots für die Saison 2019/2020 zeigen Würste und Erbsen auf einem Bett aus Kartoffelpüree, das in die Shorts fließt. Auf der Rückseite über den Ketchup-Zahlen steht der Slogan "Football's Coming Home ... For Tea". Auf der Vorderseite der Hemden prangt neben dem Club-Wappen auch das Prostatakrebs-Logo.

Vereinschef Martyn Coombs: "Der Fußballclub sammelt Spenden zum Gedenken an einen lieben Freund, Steve Garbett, der im November 2014 an Prostatakrebs verstorben ist." Seitdem sind dank einer Spendenaktionen schon 178.483 englische Pfund zusammengekommen. Ziel des Vereins sind 250.000 Pfund zu erreichen. Der Club verkauft seine außergewöhnlichen Trikots auch online und von jedem verkauften Trikot gehen fünf Pfund an eine Prostatakrebs-Stiftung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen