FC Liverpool im Finale der Champions League : Internationale Pressestimmen zum Anfield-Wunder: "Teufel aus der Wunderkiste"

Die Sekunden nach dem 4:0 durch Divock Origi (rechts) – ein Moment für die Ewigkeit.
Die Sekunden nach dem 4:0 durch Divock Origi (rechts) – ein Moment für die Ewigkeit.

Trainer Jürgen Klopp steht mit den Reds im Finale der Königsklasse – die internationale Presse verneigt sich.

von
08. Mai 2019, 07:00 Uhr

Liverpool | Trainer Jürgen Klopp rannte mit dem Abpfiff zu seinen Spielern, diese lagen sich bereits in den Armen. Im Hintergrund fielen die Akteure des FC Barcelona enttäuscht zu Boden. Das 4:0 (1:0) des FC Liverpool gegen den FC Barcelona am Dienstagabend geht in die Geschichte der Champions League ein. Nach dem 0:3 im Hinspiel hatten nicht wenige die Reds bereits abgeschrieben. Doch durch das phänomenale Rückspiel steht Liverpool im Finale, bereits zum zweiten Mal in Folge.

Entsprechend beeindruckt zeigt sich die internationale Presse, die um keine Superlative verlegen ist – eine Übersicht:

England

Daily Mail: "Sie haben es gemacht! Liverpool erreicht das Champions-League-Finale, nachdem Origi und Wijnaldum doppelt netzen bei einem unglaublichen Comeback gegen Barça"

The Telegraph: "Liverpool schafft den unglaublichen Turnaround gegen Barcelona und bucht den Platz fürs Champions-League-Finale"

The Guardian: "Bei allen unglaublichen Nächten in Anfield, wo taucht diese auf?"

The Sun: "Origi und Wijnaldum rufen das Wunder-Comeback hervor, das die Reds ins Finale führt"

Spanien

Mundo Deportivo: "Neues europäisches Debakel von Barça"

Sport: "Roma war kein Traum: Historisches Barça-Debakel in Anfield"

Marca: "Barça scheitert episch in Anfield"

Frankreich

L'Équipe: "Sensationell! In Anfield hat Liverpool das Unmögliche wahr gemacht und mit einer heroischen Darbietung Barelona gestürzt"

Le Parisien: "Unglaublich, wundervoll, magnifique! 14 Jahre nach dem Wunder von Istabul im Champions-League-Finale gegen Mailand gibt es das Wunder von Anfield"

Belgien

Het Laatste Nieuws: "Wie ein Teufel aus der Wunderkiste! Origi beliefert Liverpool mit zwei Toren gegen Barcelona"

Liverpool ist übrigens erst das vierte Team nach der Jahrtausendwende, das einen Drei-Tore-Rückstand (oder höher) aus dem Hinspiel gedreht hat. Die Reds reihen sich in die elitäre Gruppe mit Deportivo La Coruna, AS Rom und dem FC Barcelona ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen