Vorfall bei Feier : Nach Hitlergruß: Energie Cottbus droht mit bundesweitem Stadionverbot

Energie Cottbus verurteilt das Verhalten eines angeblichen Fans.
Energie Cottbus verurteilt das Verhalten eines angeblichen Fans.

Nachdem ein mutmaßlicher Fan des Regionalligisten Energie Cottbus den Hitlergruß zeigte, äußerte sich nun der Verein.

von
14. August 2019, 17:10 Uhr

Cottbus | Fußball-Regionalligist FC Energie Cottbus droht mutmaßlichen Anhängern des Vereins mit einer Sperre in deutschen Arenen. "Sollte es rechtlich möglich sein, so werden wir auf ein bundesweites Stadionverbot drängen", sagte Energie-Pressesprecher Stefan Scharfenberg-Hecht der Deutschen-Presse-Agentur. Zuvor war ein Video auf Twitter veröffentlicht worden, das mutmaßliche Anhänger des Viertligisten zeigte, die auf einer Feier mehrmals den Arm zum Hitlergruß hoben.

"Hausverbot bei Energie"

"Auf jeden Fall erhalten diese Personen, sobald die Namen bekannt werden, Hausverbot bei Energie", teilte der Verein mit. Man sei dabei auf die Ergebnisse der Polizei angewiesen, die die Beweise aufgenommen und an den Staatsschutz weitergeleitet hat. "Wir wollen diese Leute nicht", betonte Scharfenberg-Hecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen